Samstag, 21. März 2009

1. Uni-Woche und Augenproblemchen

21. März

Meine erste Uniwoche ist vorüber und endlich finde ich die Gelegenheit ein paar Zeilen zu schreiben. Hab gerade meinen Apfel-Kokos-Kuchen in den Ofen geschoben und jetzt brauche ich dringend eine Pause.

Gustavo ist im Moment auf dem Weg nach Ica (ca. 4h südlich von Lima), um den Geburtstag seines Onkels zu feiern. Hätte ihn gerne begleitet, doch leider macht mir da etwas einen Strich durch die Rechnung. Am Mittwoch Abend habe ich mir beim Herausnehmen der Kontaktlinse meine Hornhaut verletzt. Auh! Das hat wirklich verdammt weh getan. Hab die ganze Nacht kaum geschlafen und bin dann am nächsten Tag gleich zur Augenärztin gegangen. Befund: Verletzung der Hornhaut und zugleich hat sich das oberste Häutchen leicht vom restlichen Auge gelöst. Also hat sie mir eine Salbe ins Auge geschmiert und mein armes Äuglein zugekleistert. Bin dann halb blind durch die Gegend geirrt. Könnt euch gar nicht vorstellen, wie schwer es ist, mit einem Auge zu sehen. Ist mir immer wieder zugefallen. Aber da die Uni gerade erst losgegangen ist, wollte ich auf keinen Fall im Kurs fehlen. Was muss sich wohl der Professor gedacht haben, als ich alle paar Minuten die Augen geschlossen habe und irgendwann kurz davor war einzuschlafen. Nach dem Mittagessen gings dann nach Hause. Hab den ganzen Nachmittag geschlafen und musste meinen Englischkurs leider ausfallen lassen. Die wenigen Minuten, die ich wach war, habe ich versucht meine englischen Zeitungsartikel für die bevorstehende Prüfung vorzubereiten. Zum Glück wurde mir die Augenbinde am kommenden Tag wieder abgenommen. Zwar wollte mir die Frau Doktor gleich eine neue verpassen, aber da habe ich mich vehement gesträubt. Sie hat mir Tropfen mitgegeben und damit bin ich erst einmal glücklich raus aus der Klinik. Blöd nur, dass kurz darauf mein zweites Auge anfing Mucken zu machen. Auf dem Heimweg musste ich mir dann die Kontaktlinse herausnehmen und die Schmerzen sind immer unerträglicher geworden. Was für ein tolles Gefühl endlich zu Hause angekommen zu sein. Nun nehme ich die Tropfen für beide Augen und es geht mir schon wieder relativ gut. Schonen muss ich mich aber weiterhin, deshalb bleib ich das Wochenende auch zu Hause, denn der Staub und die Abgase einer Reise würden mir jetzt sicherlich nicht gut tun. Aber kurios ist das schon, warum gleich beide Augen? Hab langsam das Gefühl, dass mich da irgendetwas zur Ruhe zwingen will. Erst meine Magenverstimmung und jetzt das. Wer weiß für was es gut ist. Um das Thema mit meinen Augen abzuschließen, nur soviel: Mir geht’s schon wieder sehr gut, also kein Grund, sich Sorgen zu machen!

Jetzt muss ich schnell nach meinem Kuchen schauen. Riecht gigantisch :)! Mmh, auf den ersten Blick sieht er richtig köstlich aus, hoffe er ist auch durch. Morgen bin ich nämlich mit Papa zum Kaffee trinken verabredet und ich will ihm Konkurrenz machen, nachdem er mir ganz provokativ Fotos von seinem selbst gemachten Kuchen geschickt hat. Jaja!

Thema UNI. Bin noch nicht ganz sicher, ob ich zwei oder drei Seminare besuchen werde, aber ich schätze eher, dass es bei zweien bleibt. Sind sehr interessant und ich hab jetzt schon einen Megastapel an Lesematerial für das Semester. Fühlt sich gut an, wieder gefordert zu werden. Werd mir heute noch ein paar Texte zu Gemüte führen und mir im Anschluss einen schönen Abend machen: Tina allein Zuhause! Hab mir schon Sangría mit verschiedenen Früchte zubereitet und endlich werde ich mir Zeit nehmen, einen Film zu sehen, der schon lange auf mich wartet.

Nächsten Donnerstag hab ich die Englisch-Abschlussprüfung meines ersten Kurses. Eine zweistündige Prüfung. Muss schon sagen, die Ansprüche sind hier verdammt hoch. Aber gut so, sonst lernt man schließlich nix. Bin froh, dass ich die Prüfung auf den Nachmittag vor verlegen konnte, denn verwirrt wie ich manchmal bin, ist mir erst jetzt eingefallen, dass wir für Abends schon Pläne haben. KONZERT von Iron Maiden. Freu mich schon total drauf! Zur Zeit kommt eine bekannte Gruppe nach der anderen nach Lima. Kiss steht auch auf dem Plan. Lustig, während ihrer ganzen bisherigen Karriere sind die internationalen Bands nicht einmal hier aufgetaucht und jetzt, wos schon aufs Ende der Musiklaufbahn zugeht, kommen sie hierher :). Sogar die Backstreet Boys geben demnächst ein Konzert hier. Warum? Nehme mal an, weil sie in Europa nicht mehr allzu viele Fans haben. Aber da kenne ich mich zu wenig mit Boygroups aus, um mir ein Urteil bilden zu können.

Ich jedenfalls bin richtig gespannt. Lange her, dass ich in der Arena stand, werd wahrscheinlich platt getreten oder in Einzelteilen wieder rauskommen ;). Aber es wird eine neue Erfahrung, denn da die Peruaner im allgemeinen nicht sehr groß sind, sehe ich wenigstens bis zur Bühne und das war in Deutschland bisher nur mit springen oder auf die Schulter von jemanden krabbeln möglich.

Jetzt bin ich kaputt. War den ganzen Tag fleißig, doch jetzt ist Feierabend.

Morgen kommen Moni und Stephan aus Thailand zurück! Juhu! Bin schon so neugierig auf den Reisebericht!

1 Kommentar:

Moni hat gesagt…

Und da sind sie auch schon wieder und lesen endlich mal deinen Blog, interessant wie immer, deshalb kann ich jetzt nicht mehr schreiben, muss weiter lesen.... :o)