Dienstag, 22. September 2009

Moni ist daaaa

Drei Wochen, die wie im Fluge vergangen sind. Drei Wochen, in denen eine Menge geschehen ist und wohl noch einige Zeit braucht, um richtig verarbeitet werden zu können. Nun werde ich versuchen, euch an den wichtigsten Ereignissen teilhaben zu lassen.

Am 29. August fahren Gustavo und ich zum Flughafen. Alles ist bereit für Monis Ankunft: Wohnung geputzt, Bett aufgestellt, Reisegefährten (Stoffentchen) für mein Schwesterlein organisiert.... Etwa eine Stunde vor der Landung stehen wir in der Wartehalle und schlürfen ein Tässchen Kaffee, um uns die Wartezeit zu verkürzen. Immer nervöser werde ich, vor allem da wir sie selbst eine halbe Stunde nach der Landung kein Lebenszeichen von sich gibt. Dann endlich ein vertrautes Gesicht, ein vertrauter Koffer... Wie in Trance zieht sie an uns vorbei, sucht uns in allen Richtungen, doch da wo wir stehen wirft sie keinen Blick hin. Gustavo fängt zu rufen an, nichts. Hoffentlich erkennt sie mich noch ;). Nun gut, dürfen sie schließlich nicht ewig zappeln lassen. Einen Augenblick später ein großer Willkommensknuddler! Ja, jetzt kann der Spaß losgehen. Ab ins Taxi und auf nach San Borja. Da die Sonne bereits einige Tage früher Monis Kommen angekündigt hat und sich auch an diesem Samstag blicken lässt, zeigt sich Lima von seiner schönsten Seite. Etwa eine Stunde später erreichen wir unser Häuschen. Noch merkt man nichts von dem Jetlag, Moni wühlt fröhlich in ihrem Koffer und packt ein Geschenk nach dem anderen aus. Ein Kilo Schokolade? Weiß ich nicht mehr genau, jedenfalls genug um ein paar peruanische Herzen schneller schlagen zu lassen. Nachdem wir es uns so richtig gut haben gehen lassen, drehen wir noch ein paar Runden um den Block, bevor Moni selig ins Traumland verschwindet.

Am nächsten Morgen hören wir dann schön früh ein quaken (Monis Entchen quakt), was heißt, dass es Zeit wir aufzustehen. Das Gequake wir uns nun drei Wochen lang verfolgen und uns im Nachhinein sehr fehlen. Nach einem ausgiebigen Sonntagsfrühstück sind wir bei Gustavos Eltern zum Essen eingeladen. Mit der Verständigung wird es etwas schwierig, doch Moni lächelt tapfer vor sich hin und lauscht dem spanischen Wirrwarr. Nach ein paar Stunden verabschieden wir uns, um die restlichen Sonnenstunden noch für Miraflores zu nutzen. Mit dem Micro geht es in das touristischste Viertel von Lima. Bummeln ein wenig durch die Künstlermärkte und kehren am frühen Abend erschöpft nach Hause zurück. Gustavo zaubert eine leckere heiße Schokolade für uns drei und damit beenden wir den Tag.

Mit dem Montag bricht für Moni ein aufregender Tag an. Heute soll sich herausstellen, ob sie in Peru ihre Augen-Laser-OP machen wird. Früh fahren wir zur Universität, wo meine Augenärztin schon auf uns wartet. Die Voruntersuchungen zeigen, dass es keine Schwierigkeiten geben dürfte. Für Abends haben wir einen Termin in der Augenklinik, nahe San Borja, wo noch fehlende Tests gemacht werden sollen. Um Moni gut abzulenken, zeige ich ihr in aller Ruhe den Uni-Campus, während wir auf Gustavos Mittagspause warten. Um 1pm holen wir ihn von der Arbeit ab und gehen gemeinsam in mein vegetarisches Lieblingsrestaurant. Einen Kaffee gibt’s im Anschluss auf dem Plaza San Miguel (Shopping-Anlage) ganz in der Nähe. Die Stunden verfliegen und schon sitzen wir zwei wieder im Micro, in Richtung Augenzentrum. Lange müssen wir nicht warten, bis Moni erneut durchleuchtet wird. So, und nun gibt es kein Entkommen mehr. Die Ärzte warten schon mit dem Laser in der Hand. Ich begleite sie, soweit man mir erlaubt, um eventuelle Kommunikationsschwierigkeiten aus dem Weg zu räumen. Doch den letzten Schritt muss sie alleine tun. Einige Minuten später wandelt sie wieder aus dem OP-Raum. Ganz benommen und nicht gerade im besten Zustand. Muss wohl um einiges unangenehmer gewesen sein, als es mir drei Monate zuvor der Fall war. Mit dem Taxi bringe ich sie auf dem schnellsten Weg nach Hause. Kaufe noch eine Schlaftablette und hoffe, dass sie eine einigermaßen ruhige Nacht verbringt.

Am Dienstag Vormittag fahren wir zur Augenklinik, um die erste Nachuntersuchung zu machen. Soweit alles wunderbar, 100% Sehstärke und Moni erkundschaftet die Welt mit einem neuen Lebensgefühl. Einige Zeit später dann eine böse Überraschung. Monis rechtes Auge macht Probleme. Tut so weh, dass sie nicht weiß, wie sie den Tag vorüber bringen soll. Ich rufe meine Augenärztin an und sie meint, das sei normal. Weiterhin Tabletten nehmen und regelmäßig tropfen, dann würde sich das bald legen. Doch das Gegenteil ist der Fall, die Schmerzen werden immer stärker. Wie ich am nächsten Morgen erfahre, hat sie kaum Ruhe gefunden und die Schlaftablette, die ich ihr gab, hat keinerlei Erleichterung geschaffen. Mach mir große Sorgen, doch vertraue weiterhin auf die Worte der Ärztin, die mir versicherte, dass alle gut gegangen sei. Noch so einen Tag kann man Moni jedoch keinesfalls zumuten. Düsen zur Universität, damit man sie in Ruhe untersucht. Scheint, dass sich die Hornhaut an der Oberfläche entzündet hat. Das kann durch ein Staubkorn, ein Häarchen... ausgelöst worden sein. Vielleicht erinnert ihr euch noch an mein Auge vor der OP. Auch das hat sich entzündet und ich musste eine Augenklappe tragen. Damals war es jedoch mein Verschulden, da ich zu grob mit der Kontaktlinse umgegangen bin. Kurzum, Moni bekommt eine Salbe ins Äuglein und eine Klappe drauf. Kaufen noch ein paar Tabletten für den Notfall und fahren wieder zurück. Bald schon geht es ihr wesentlich besser. Während ich einkaufen gehe, macht Moni einäugig einen Pizzateig, was zeigt, dass Besserung in Sicht ist. Zu dritt machen wir uns einen gemütlichen Abend, bevor Moni ihren fehlenden Schlaf nachholt. Ich kann mich etwas entspannen, wobei die Sorge bleibt.

Donnerstag Vormittag: Die Ärztin nimmt Moni die Klappe ab und zu unserer aller Erleichterung ist die Entzündung nur noch leicht zu sehen. Endlich durchatmen. Nun heißt es aber gut aufpassen, damit so etwas nicht nochmal vorkommt. Also Sonnenbrille auf und viel Tränenflüssigkeit produzieren. In Jesús María (Viertel von Gustavo) gönnen wir uns einen guten Kaffee. Bummeln ein wenig durch die Gegend und lassen uns am frühen Nachmittag von Soraia mit dem Auto abholen. Ab sofort wird Englisch gesprochen :). Fahren am Strand entlang und zeigen Moni Larco Mar (große relativ touristische Anlage mit Blick auf die Küste) und Barranco (Künstlerviertel). Logisch, dass Moni noch sehr erschöpft ist, von den Strapazen der letzten Tage, also begleiten wir Soraia noch kurz nach Hause, um dann den Heimweg anzutreten.

Am Freitag sieht Moni schon wieder so fit und unternehmungslustig aus, dass ich sie kurzum ins Zentrum von Lima schleppe. Ein anstrengender aber auch schöner Tag erwartet uns. Was stellt man sich unter dem Zentrum vor? Nichts schönes *:)*. Aber schließlich bin ich ein Reiseführer, spezialisiert auf ganz Peru und nicht nur auf die touristischen Ecken. Tuckeln gut eine Stunde mit dem Bus durch die Gegend, bis wir schließlich am Kongress angelangen. Von hier aus spazieren wir auf den Zentralmarkt (tausend Läden und Restaurants). Eine kleine Tour durch das chinesische Viertel, wo wir auch zu Mittag essen, und von da aus zum Plaza de Armas. Dort bleibt uns nicht mehr viel Zeit, um den Kolonialstil zu bestaunen, da wir mit Gustavo beim Wasserpark verabredet sind. Vom Großstadtgetümmel flüchten wir uns eine wunderschöne Parkanlage, die mit den zahlreichen Wasser- und Lichtspielen eine ganze andere Atmosphäre herstellt. Zum Abschluss bringen wir Moni noch zum Plaza San Martin, zeigen ihr den Plaza de Armas bei Nacht und gehen eine Kleinigkeit essen. Jedoch werden nach so einem langen Tag frisch operierte Augen ganz schnell müde, weshalb wir damit unser Abenteuer für dieses Mal beenden.

Und schon bricht das letzte gemeinsame Wochenende in Lima an, bevor es in die Berge geht. Den Samstag wollen wir ruhig angehen lassen, denn eine kleine Verschnaufpause muss auch mal sein. Fahren nach dem Frühstück zu einer den Pantanos de Villa, einer kleinen ökologischen Morastanlage, welche eine Menge Vogelarten beheimatet und dem Randgebiet Limas einen Hauch grüner Natur verleiht. Gemütlich wandern wir über die Pfade, während Gustavo Moni über das Leben in den Armenvierteln Perus erzählt. Frische Luft eingeatmet und schön erholt suchen wir uns ein gutes Fischrestaurant, damit Moni etwas mehr über die peruanische Küche lernt. Naja, ob das so eine gute Idee war?! Wir bestellen Ceviche (Roher Fisch, Zwiebel, Zitrone....) für sie, doch vergessen wir ihr leider zu sagen, dass das rote Gemüse, welches dem Nationalgericht das I-Tüpfelchen gibt, keine Paprika, sondern eine Rocoto-Schote ist. Genüßlich beißt sie hinein und kaum eine Sekunde später ist das Monilein nicht wieder zu erkennen, denn nun ähnelt sie selbst der feuerroten Schote. Sorry Schwesterlein, Feuer spucken lernen stand nun wirklich nicht auf dem Reiseplan. Aber zumindest wirst du von nun an nie wieder vergessen: was gleich aussieht, muss nicht unbedingt dasselbe sein. Zum löschen kurven wir abends nach Barranco, um einen leckeren Coctail in meiner Lieblingsbar (mit Meerblick) zu genießen. Nun gut, Coctail gibt’s leider nur für Gustavo und mich, denn die Antibiotika-Tropfen für die Augen vertragen sich nicht mit Alkohol.

Sonntag heißt es Koffer packen. Morgen dürfen wir um ca. 3am aufstehen, um rechtzeitig zu unserem Flieger nach Cusco zu gelangen. Gustavo möchte heute mit seiner Familie Fussball spielen gehen, doch gibt es da ein kleines Problem. Im Morastgebiet muss ihn ein böses Insekt in die Hand gestochen haben, denn die schwillt immer mehr an, sodass sie mittlerweile schon die Form eines Luftballons annimmt. Armes Bärli! Also muss er statt Sport zu machen in eine Klinik fahren, um die Hand untersuchen zu lassen. Wir zwei verbringen zwischenzeitlich einen ruhigen Tag zu Hause und besuchen die Augenärztin, damit wir mit einem guten Gefühl verreisen können. Alles in bester Ordnung! Abends werden wir von Moni bekocht und sinken kurze Zeit später müde in unsere Kissen.

….............Woche 2 folgt …..............

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

What a stuff of un-ambiguity and preserveness
of valuable familiarity concerning unpredicted emotions.


Feel free to visit my blog post: search engine marketing optimization

Anonym hat gesagt…

Oh my goodness! Awesome article dude! Thank you so much, However I am going through troubles with your RSS.
I don't understand why I can't subscribe to it.

Is there anybody else getting identical RSS issues? Anybody who knows the answer can you kindly respond?
Thanks!!

My web blog :: best all inclusive honeymoons

Anonym hat gesagt…

Hey great website! Does running a blog like this take a great deal of
work? I have absolutely no expertise in coding however I
was hoping to start my own blog in the near future. Anyway, should you have any
recommendations or tips for new blog owners please share.
I know this is off subject nevertheless I simply wanted to ask.
Kudos!

Look into my blog post ... krankenkasse studenten vergleich
My web site > krankenkassenvergleich auszubildende

Anonym hat gesagt…

May I simply just say what a comfort to uncover someone that
genuinely understands what they're talking about online. You definitely realize how to bring a problem to light and make it important. More people must read this and understand this side of the story. I was surprised you aren't more popular given that you definitely
have the gift.

my web site: private krankenversicherung füR selbständige

Anonym hat gesagt…

obviously like your website however you need to
test the spelling on several of your posts. Several of them are rife with spelling problems and I find it very
troublesome to tell the reality however I will surely come again
again.

Here is my web page ... cheap cpanel reseller hosting
my web page :: reseller hosting

Anonym hat gesagt…

I love what you guys are usually up too. This sort of clever work and reporting!
Keep up the excellent works guys I've included you guys to blogroll.

my web page - low credit score refinance
my website > can i purchase a home with bad credit

Anonym hat gesagt…

Hi there just wanted to give you a quick heads up and let you know a few of the images aren't loading properly. I'm not sure why but I think
its a linking issue. I've tried it in two different browsers and both show the same outcome.

Feel free to surf to my blog post welche krankenkasse ist die günstigste

Anonym hat gesagt…

I am really pleased to read this blog posts which includes tons of helpful facts, thanks for providing these kinds of data.


Feel free to visit my webpage; kredit ohne schufaauskunft
my web page > umschuldung trotz schufa eintrag

Anonym hat gesagt…

I like the valuable information you provide in your articles.
I will bookmark your blog and check again here regularly.
I'm quite sure I'll learn lots of new stuff right
here! Best of luck for the next!

Also visit my website ... best reseller hosting review

Anonym hat gesagt…

It's remarkable in favor of me to have a web page, which is valuable in favor of my knowledge. thanks admin

My web page; private krankenversicherungen vergleich

Anonym hat gesagt…

A person necessarily assist to make seriously articles I would
state. This is the first time I frequented your web page and up to now?
I surprised with the analysis you made to make this actual publish extraordinary.
Fantastic process!

My web page ... kredit aufnehmen

Anonym hat gesagt…

Excellent blog right here! Additionally your site so much up fast!
What host are you using? Can I get your associate hyperlink to your host?
I want my website loaded up as fast as yours
lol

Here is my web-site :: new business ideas for entrepreneurs

Anonym hat gesagt…

Right here is the right blog for anyone who really wants to find out about
this topic. You understand a whole lot its almost hard to argue with
you (not that I personally will need to…HaHa).

You certainly put a fresh spin on a topic that's been discussed for decades. Excellent stuff, just great!

my webpage ... zusatzkrankenversicherung vergleich
my website :: private krankenkassen liste

Anonym hat gesagt…

Nice post. I used to be checking continuously this weblog and
I'm inspired! Very helpful information particularly the closing section :) I maintain such info much. I was seeking this particular information for a long time. Thank you and good luck.

my web blog private krankenversicherung für ärzte

Anonym hat gesagt…

Hi, I desire to subscribe for this web site to take most up-to-date updates, thus where can
i do it please help.

My page :: home job search

Anonym hat gesagt…

Hi, I desire to subscribe for this web site to take most up-to-date updates,
thus where can i do it please help.

my web site: home job search
my site > jobs from home online

Anonym hat gesagt…

Heya outstanding website! Does running a blog such as this take a massive amount work?
I've absolutely no understanding of computer programming however I was hoping to start my own blog soon. Anyway, should you have any suggestions or tips for new blog owners please share. I understand this is off subject nevertheless I simply needed to ask. Thank you!

my homepage: pkv krankenkassen
My webpage :: vergleich gesetzlicher krankenkassen

Anonym hat gesagt…

What i do not understood is actually how you are no longer really a lot more smartly-liked
than you might be right now. You are so intelligent.
You already know therefore significantly in the case of this matter, produced me personally
imagine it from a lot of varied angles. Its like women and men
don't seem to be interested until it's one thing to
accomplish with Girl gaga! Your personal stuffs outstanding.
All the time handle it up!

Also visit my web blog - franchise business opportunity

Anonym hat gesagt…

Attractive section of content. I just stumbled upon your
website and in accession capital to assert that I get in fact enjoyed account
your blog posts. Anyway I will be subscribing to your augment and even
I achievement you access consistently fast.

Feel free to surf to my blog schnellkredit ohne Schufa auskunft

Anonym hat gesagt…

First off I would like to say superb blog! I had a quick question in which I'd like to ask if you don't mind.

I was interested to know how you center yourself and clear your thoughts prior
to writing. I've had a hard time clearing my thoughts in getting my thoughts out there. I do take pleasure in writing however it just seems like the first 10 to 15 minutes are wasted just trying to figure out how to begin. Any ideas or tips? Cheers!

Feel free to visit my webpage - site affiliate

Anonym hat gesagt…

Hey just wanted to give you a quick heads up and let you know
a few of the pictures aren't loading correctly. I'm not sure why but I think its a linking issue.
I've tried it in two different browsers and both show the same results.

Have a look at my website; internet make money

Anonym hat gesagt…

Wow, amazing blog layout! How long have you been blogging
for? you make blogging look easy. The overall look of your site is magnificent,
let alone the content!

Visit my website krankenkassen vergleich

Anonym hat gesagt…

Hi, Neat post. There is an issue together with your
web site in internet explorer, may test this? IE still is the marketplace
chief and a large part of folks will miss your fantastic writing due
to this problem.

Feel free to surf to my page ... best affiliate program

Anonym hat gesagt…

Hello! I could have sworn I've visited this site before but after browsing through many of the posts I realized it's new to me.
Anyhow, I'm definitely delighted I found it and I'll be bookmarking it and checking back often!


Here is my homepage how to refinance your home

Anonym hat gesagt…

An outstanding share! I have just forwarded this onto a coworker who was conducting a little homework on this.

And he actually bought me breakfast due to the fact that I found it for him.

.. lol. So allow me to reword this.... Thanks for the
meal!! But yeah, thanks for spending the time to discuss
this issue here on your site.

Stop by my homepage: business opportunities in uk
My page > franchising opportunities

Anonym hat gesagt…

Fine way of explaining, and nice post to take data regarding
my presentation subject matter, which i am going to deliver in university.


Also visit my web page - Private Krankenversicherer

Anonym hat gesagt…

Its like you read my mind! You seem to know so much about this, like you wrote the book in it or something.
I think that you could do with a few pics to drive the message home a bit, but other than that, this is
wonderful blog. A great read. I'll certainly be back.

Here is my website - margarita island vacations

Anonym hat gesagt…

Good day! I know this is kinda off topic but I'd figured I'd ask.
Would you be interested in exchanging links or maybe guest writing a blog post or
vice-versa? My site covers a lot of the same subjects
as yours and I think we could greatly benefit from each other.
If you are interested feel free to shoot me an e-mail.
I look forward to hearing from you! Fantastic blog
by the way!

My web-site - search optimization services